Nachhaltige Ideen und Unternehmen aus Bonn/Rhein-Sieg werden ausgezeichnet

#NachhaltigWirtschaften hybrider Ideenmarkt am 17. September

Mit ihrem 9. Ideenmarkt betreten die Ausrichter, die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg und die Synergie VertriebsDienstleistung GmbH gleich zweimal Neuland. Zum einen steht die Leistungsschau der regionalen Wirtschaft erstmals unter dem Motto #NachhaltigWirtschaften. Mitveranstalter ist die Carl Knauber Holding GmbH & Co. KG, in deren Räumen die Veranstaltung ursprünglich geplant war. Corona-bedingt wird der 9. Ideenmarkt erstmals als Hybridveranstaltung stattfinden, Talkrunden, Ausstellung und Netzwerken erfolgt auf einer Onlineplattform. Knauber kompensiert die beim hybriden Ideenmarkt entstehenden CO2-Emissionen mit Investitionen in Klimaschutzprojekte und stellt das Event so klimaneutral.

Der Ideenmarkt #NachhaltigWirtschaften findet am Freitag, 17. September, ab 15.30 Uhr, virtuell statt und wird von IHK-Vizepräsidentin Dr. Ines Knauber-Daubenbüchel und Bonns Oberbürgermeisterin Katja Dörner um 16 Uhr eröffnet. Dabei präsentieren sich in drei Pitchrunden Unternehmen und Startups zu den Themen Ökonomie, Ökologie und Soziales und wetteifern um die Gunst der Teilnehmer. In drei Talkrunden dreht sich alles um nachhaltige Ideen und Unternehmen aus der Region. Talkgäste sind Victoria Appelbe (Wirtschaftsförderin der Bundesstadt Bonn), Christine Batsch (Geschäftsführerin Batsch Verfahrenstechnik), Malte Boecker (Direktor Geschäftsführender Vorstand, Beethovenhaus Bonn), Dr. Hubertus Hille (Hauptgeschäftsführer der IHK Bonn/Rhein-Sieg), Dr. Ines Knauber-Daubenbüchel (IHK-Vizepräsidentin und Geschäftsführerin Carl Knauber Holding, Bonn), Peter Kuhne (IHK-Vizepräsident und Geschäftsführer der Kuhne Group, Sankt Augustin), Rolf Tegtmeier (Direktor Vorstandsstab/Kommunikation der Kreissparkasse Köln) und Dirk Vianden (Geschäftsführer bio innovation park Rheinland). Virtuelle Ausstellungsbereiche zum Thema Nachhaltigkeit sowie bewegte Pausen mit der Barmer runden das Programm ab, das mit der Preisverleihung an die nachhaltigen Unternehmen gegen 18.30 Uhr endet.

„Der Ideenmarkt, der erstmals unter dem Motto Nachhaltigkeit steht, ist Teil einer Themenreihe #NachhaltigWirtschaften, die insgesamt acht Veranstaltungsschwerpunkte beinhaltet, die durch weitere Netzwerkfrühstücke und Workshops ergänzt werden“, sagt Regina Rosenstock, Gesamtbereichsleiterin Unternehmensförderung der IHK Bonn/Rhein-Sieg. Anmeldungen zum Ideenmarkt können noch unter www.ihk-bonn.de, Webcode @6492054, erfolgen.  

Zurück zur Übersicht