"Dein Punkt gegen Armut und Unterdrückung"

Mit einer öffentlichkeitswirksamen Spendenkampagne begeht die Bonner ANDHERI HILFE ihr Jubiläumsjahr zum 50ten Bestehen. Unter dem Motto "Dein Punkt gegen Armut und Unterdrückung" werben in den kommenden Monaten auch prominente Gesichter wie Oberbürgermeister Sridharan und die Telekom Baskets um Unterstützung für die Organisation, die in Indien und Bangladesch Chancen für die allerärmsten Menschen schafft.

Im Zentrum der Aktivitäten im Jubiläumsjahr steht der "rote Punkt" als Symbol für Indien und Bangladesch. Das Wiedererkennungszeichen findet sich auch im neuen Logo der Organisation. "Unser wichtigstes Kampagnenziel ist es", so ANDHERI HILFE-Vorstandsvorsitzende Elvira Greiner, "neben unseren langjährig treuen Spenderinnen und Spendern noch viel mehr Menschen zu motivieren, sich gemeinsam mit uns zu engagieren, damit die Ärmsten in Indien und Bangladesch eine Chance haben um in Würde zu leben. Denn obwohl in Indien die Wirtschaft boomt, haben 70 Prozent nach wie vor weniger als umgerechnet zwei US-Dollar am Tag zur Verfügung! Darum brauchen wir viele weitere Spenderinnen und Spender."

Die Gründerin und Ehrenvorsitzende der ANDHERI HILFE, die Bonnerin Rosi Gollmann, betont, was der Schlüssel für die erfolgreiche Projektarbeit in den beiden Ländern ist: "Der Mensch kann nicht entwickelt werden. Er kann sich nur selbst entwickeln. Dennoch sind die Menschen in Indien und Bangladesch auf unsere Unterstützung angewiesen. Sie brauchen eine Starthilfe: Hilfe zur Selbsthilfe! Das war und ist die Basis für unser erfolgreiches Engagement mit den Menschen in Indien und Bangladesch."

Die ANDHERI HILFE wird bei Ihrer Kampagne von Partner_innen aus verschiedensten Bereichen unterstützt.

Als ANDHERI-Kampagnenbotschafter_innen sind dabei:

  • Die Telekom Baskets Bonn
  • Ashok Sridharan, Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn
  • Der Chor BonnVoice

Als Kampagnenpartner_innen engagieren sich:

  • Die Sparkasse KölnBonn
  • Die IHK Bonn/Rhein-Sieg
  • SWB Bus und Bahn
  • Der Bonner SC
  • Die Chöre der Kreuzkirche Bonn

 

Im Zuge der Kampagne ruft die ANDHERI HILFE dazu auf, auf der Website www.deinpunkt.org mit einer Spende und einem Foto ein Zeichen gegen Armut und Unterdrückung in Indien und Bangladesch zu setzen. Bereits mit 50 Euro kann ein blinder Mensch in Bangladesch am Grauen Star operiert werden um ihm mit Hilfe einer künstlichen Linse das Augenlicht wiederzuschenken - das Engagement lohnt sich!

Besonders freut sich die ANDHERI HILFE über die großzügige Spende eines Kampagnenpartners: Zum Start der Kampagne zum 50. Geburtstag überreichte Frank Spölgen, Bereichsleiter Institutionelle Kunden der Sparkasse KölnBonn, einen Scheck über 5.000 Euro an Elvira Greiner und Rosi Gollmann.

Presseanfragen und Kontakt:

Elvira Greiner
Vorsitzende des Vorstandes
Andheri Hilfe e.V.
Mackestr. 53
D-53119 Bonn
Telefon +49 (0)228 - 926 525 -0
Telefax +49 (0)228 - 926 525 99
mailto:elvira.greinerandheri-hilfe.org
www.andheri-hilfe.org

Zur ANDHERI HILFE:

Die ANDHERI HILFE ist eine unabhängige Organisation der Entwicklungszusammenarbeit. Sie ist aus einer Privatinitiative - gegründet von Rosi Gollmann - für Waisenkinder in Andheri bei Mumbai (damals Bombay) entstanden und arbeitet seit 1967 als gemeinnütziger Verein. Zurzeit fördert sie rund 100 Projekte und Entwicklungsprogramme in Indien und Bangladesch.

Zurück zur Übersicht