Social Media Manager (IHK)

Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über die grundlegende Bedeutung inklusive Chancen und Risiken, die Social Media für sie und ihr Unternehmen hat. Sie lernen die wichtigsten bestehenden Social Media Plattformen kennen und werden in die Lage versetzt, ein ganzheitliches Social Media Konzept zu erstellen und umzusetzen.

Sie lernen, rechtliche Risiken im Rahmen des Social Media Management zu erkennen und abzuwägen. Die Teilnehmer erwerben die Basiskenntnisse in Return on Investment (ROI) Betrachtungen für Social Media. Sie sind in der Lage, Ziele zu bestimmen, Zielgruppen auszuwählen und ihren Content sowohl plattform- als auch zielgruppenspezifisch zu posten. Sie lernen dabei neben den Plattformen ebenfalls verschiedene Tools zur Contentplanung und -erstellung kennen sowie den Erfolg von Maßnahmen im Rahmen von Social Media Analyse und Monitoring zu untersuchen.

Es werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt, lediglich grundlegende Internetkenntnisse werden erwartet.

Der Social Media Manager-Lehrgang bedient sich einer erprobten e-Learning-Lehr- und Lernmethode. Wöchentliche Online-Konferenzen ermöglichen Ihnen zeitlich und örtlich individualisiertes Lernen. Sie werden bei dieser Lernform persönlich von einem e-Tutor auf Ihre Zertifikatsprüfung vorbereitet. Der Austausch mit dem Fachexperten auf der Lernplattform während einer Videokonferenz muss vorab reserviert werden (Zeitraum: dienstags von 18:00-20:00 Uhr). Für die Teilnahme an der Videokonferenz benötigen Sie eine stabile Internetverbindung (möglichst LAN), ein Headset sowie eine Webcam.

Inhalte

      Social Media Strategie und Social Media im Unternehmen *Social Media Strategie und Unternehmensführung *Ziele des Social Media Marketing *Interne Kommunikation und Verantwortlichkeiten *Agenturleistung und Briefing *Compliance, Corporate Culture und Change Prozesse *Social Media Guidelines *Social Media Tools *Content Strategien, Redaktionsplan *Qualitätskriterien guter Social Media Arbeit
      Das Blog im Unternehmen, Informationsmanagement *Blogformen/ Blog-Themen *Erfolgsfaktoren eines Blogs *Schreibtechniken/ Online Redaktion *SEO und Suchmaschinenoptimierung *Blog einrichten/ Blogredaktion *Umgang mit WordPress *Informationsrecherche und Informationsmanagement *Reader: systembasiert, plattformübergreifend, mobil, webbasiert (z.B. FeedReader, Flipboard) *Tools zum Wissensmanagement (z.B. Evernote)
      Social Networks: Facebook, Twitter, XING, LinkedIn und Co. *Übersicht (Zahlen und Fakten) *Anmeldeprozesse und Profilgestaltung *Sicherheitseinstellungen/ Privatsphäre *Unternehmensprofile/ Fanseiten/ Administration *Zielgruppen: Kontakte/ Fans/ Follower/ Abonnenten *Kontakte in Business Netzwerken aufbauen, pflegen und verwalten *Local Based Services und Locations *Events/ Veranstaltungen *Listen/ Gruppen/ Communities *Mobile Nutzung
      Medienrecht, Social Media Recht *Grundlagen Social Media Recht *Persönlichkeitsrecht und Datenschutz *Internetrecht, Medienrecht *Urheberrecht *Umgang mit Bildern, Fotos, Grafiken und Content *Haftung für Links *Wettbewerbsrecht, Wettbewerber und Produkte *Markenschutz/ Anforderungen an Werbeaussagen *Impressumspflicht *Einführung: Social Media Richtlinien im Unternehmen
      Video- und Foto-Plattformen: YouTube, Instagram und Co. *Bilder-Netzwerke und -Plattformen *Video-Plattformen *Marketing über Videoportale *Virale Effekte *Formate, technische Anforderungen *Nutzungsbedingungen *Mobile Video *Best practice: professionelles Marketing mit Foto und Video *Trends im Web Video Marketing
      Kennzahlen, Controlling, Monitoring *Monitoring Methoden *Monitoring Anwendungen und Anbieter *kostenfreie versus kostenpflichtige Tools *Key Performance Indicators (KPI) *Definitionen: Follower, Friends, Likes, etc. *Zieltracking: quantitativ und qualitativ *Besonderheiten: Automatisiertes Hosten etc. *Monitoring am Beispiel HootSuite *Vorteile des HootSuite-Managements

Zielgruppe

Der Lehrgang richtet sich vor allem an Mitarbeiter der Bereiche Kundenmanagement, Marketing, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Vertrieb - aber auch an einzelne Fachabteilungen, die Geschäftsführung und an selbstständige Agenturen.

Prüfungstermine & Prüfungsgebühr

Im Rahmen der Abschlussprüfung erstellen die Teilnehmer im Laufe des Kurses eine Social-Media-Strategie für das eigene Unternehmen und stellen diese am 04.12.2020 in einer 10-minütigen Präsentation vor.

Zertifkatsanforderungen:
80% Anwesenheit, Bearbeitung von Online- und Einsendeaufgaben sowie Erstellung und Vorlage einer Facharbeit mit Präsentation. Onlinemodule zählen ebenso zur Anwesenheit wie Präsenztermine.

Facharbeit:
Schrifltiches Konzept (Strategie) und praxisnahe Umsetzung einer beispielhaft ausgewählten (Social-Media-) Maßnahme.

Unterrichtszeiten

Videokonferenzen dienstags von 18:00-20:00 Uhr

Ort

Bildungszentrum der IHK Bonn/Rhein-Sieg
Kautexstr. 53
53229 Bonn