Digitale Kompetenz im Job (IHK) - Sicher handeln in einer digitalisierten Arbeitswelt

Die Digitalisierung hat nahezu alle Arbeitsfelder in Industrie, Handel und Dienstleistung erfasst. Technische Veränderungen beeinflussen die Art unserer Arbeit und den zukünftigen Mitarbeiterbedarf. Das verlangt von allen Beteiligten ein gutes Verständnis für digitalisierte Geschäftsprozesse und die Auswirkungen auf das jeweilige Aufgabenfeld.

Als Teilnehmer dieses bundeseinheitlichen Zertifikatslehrgangs entwickeln Sie aktiv Lösungen und Maßnahmen mit Blick auf die Wertschöpfungskette. Sie trainieren die Arbeit in interdisziplinären Teams und kommunizieren effektiv über digitale Medien. Sie entwickeln sich und ihr direktes betriebliches Umfeld kontinuierlich weiter und sichern damit den eigenen Stellenwert auf dem Arbeitsmarkt.

Ihr Arbeitgeber profitiert von den unternehmerischen Handlungsspielräumen, die durch Ihre Innovationsbereitschaft gesteigert werden. Als attraktiver Arbeitgeber bindet er Fachkräfte und sichert seine Qualitätsstandards durch prozesssichere Mitarbeiter.

Inhalte

      Modul 1 - Schützen und Vernetzen:
    1. Anforderungen an digitale Umgebungen für den Job
    2. Auswirkungen der Digitalisierung auf die Wirtschaft und die Arbeitswelt
    3. Auswirkungen auf den Menschen
      Modul 2 - Urheber- und Nutzungsrechte kennen, beachten, und geltend machen:
    1. Grundlagen zum Urheberrecht
    2. Rechtliche Konsequenzen
    3. Vertragliche Nutzungsrechte
      Modul 3 - Digitale Werzeuge im Arbeitsprozess richtig einsetzen:
    1. Suchstrategien nutzen und anpassen
    2. Informationsanalyse
    3. Cloud Computing
      Modul 4 - Kommunizieren und Kooperieren mithilfe digitaler Werkzeuge:
    1. Aktuelle Kommunikationssysteme
    2. Zielgerichteter Einsatz
    3. Digitale Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern
      Modul 5 - Arbeitsprozesse mit digitalen Tools verbessern:
    1. Digitale Tools bedarfsgerecht identifizieren
    2. Trends in der Digitalisierung im Job verstehen
    3. Herausforderungen im Personalwesen

Zielgruppe

Alle Mitarbeiter sowie Azubis in KMUs, die in kaufmännischen, produktiven oder leitungsunterstützenden Tätigkeiten beschäftigt sind. IT-Grundkenntnisse sowie Neugier auf Arbeit 4.0 sind von Vorteil.

Prüfungstermine & Prüfungsgebühr

Der Lehrgang schließt mit Projektpräsentation und Fachgespräch ab. Voraussetzung für die Teilnahme an der Abschlusspräsentation sind 80% Anwesenheit während der Unterrichtseinheiten. Im Anschluss an die Präsentationen erfolgt eine kleine feierliche Zertifikatsübergabe.

Unterrichtszeiten

Unterricht ist montags und mittwochs von 18:00 Uhr bis 21:15 Uhr.

Ort

Bildungszentrum der IHK Bonn/Rhein-Sieg
Kautexstr. 53
53229 Bonn