Gepr. Betriebswirt*in

Ziel des international ausgerichteten Lehrgangs Gepr. Betriebswirt*in (IHK) ist es, den TeilnehmerInnen über die bereits vorhandenen fundierten betriebswirtschaftlichen Kenntnisse hinaus umfassende unternehmerische Qualifikationen zu vermitteln. Darüber hinaus kann der Betriebswirt die betriebswirtschaftlichen Ziele des Unternehmens bestimmen und verwirklichen sowie eigenverantwortlich Führungs- und Managementaufgaben erfüllen.

Inhalte

  • Unternehmensspezifische Strategiefelder erkennen und ausgestalten
  • Normenbestimmte und finanzwirtschaftliche Rahmenbedingungen im Hinblick auf die Unternehmensstrategie bewerten
  • Nationale und internationale Leistungsprozesse organisieren
  • Unternehmensorganisation zur Sicherstellung der Leistungs- und Unternehmensprozesse unter Berücksichtigung der strategischen Vorgaben gestalten
  • Planung, Steuerung und Überwachung von Unternehmensprozessen wahrnehmen
Eine Intensivwoche zur Vorbereitung auf die schriftlichen Abschlussprüfungen sowie separate Termine zur Vorbereitung auf die mündliche Abschlussprüfung sind bei uns inklusive, ebenso inklusive sind Skripte, IHK-Textbände & Nutzung der IHK-Online-Akademie Änderungen des Stoffplanes und der angegebenen Lehrgangs- und Unterrichtstermine bleiben vorbehalten.

Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung

(1) Zur Prüfung ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist:

1. eine bei einer zuständigen Stelle erfolgreich abgelegte Prüfung nach dem Berufsbildungsgesetz, die zu einem Abschluss mit der Abschlussbezeichnung Fachwirt oder Fachwirtin, Fachkaufmann oder Fachkauffrau führt, oder zu einem vergleichbaren kaufmännischen Fortbildungsabschluss nach dem Berufsbildungsgesetz,

2. eine bei einer zuständigen Stelle erfolgreich abgelegte Prüfung nach der Handwerksordnung zum „Geprüften Kaufmännischen Fachwirt nach der Handwerksordnung“ oder zur „Geprüften Kaufmännischen Fachwirtin nach der Handwerksordnung“,

3. eine erfolgreich abgelegte staatliche oder staatlich anerkannte Prüfung an einer auf eine Berufsausbildung aufbauenden kaufmännischen Fachschule und eine nach dem Abschluss mindestens einjährige Berufspraxis oder 4.einen wirtschaftswissenschaftlichen Diplom-, Master- oder Bachelorabschluss einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule oder einer nach Landesrecht den Hochschulen gleichgestellten Akademie und eine nach dem Abschluss mindestens einjährige Berufspraxis.

(2) Die Berufspraxis nach Absatz 1 Nr. 2 und 3 muss inhaltlich wesentliche Bezüge zu den in § 2 Abs. 3 genannten Aufgaben haben.

(3) Abweichend von Absatz 1 ist zur Prüfung auch zuzulassen, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten erworben zu haben, die der beruflichen Handlungsfähigkeit der in Abs. 1 bezeichneten Personen vergleichbar sind und die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

Die o.g. Voraussetzungen sind zum Zeitpunkt der Prüfung zu erfüllen, sollten aber vor Beginn des Lehrgangs mittels Antrags auf Überprüfung der Zulassungsvoraussetzungen bei der Prüfungsabteilung der IHK Bonn/Rhein-Sieg zur Vorabzulassung vorgelegt werden. Über die Zulassung entscheidet die IHK Bonn/Rhein-Sieg. Auf der Homepage finden Sie unter Webcode @733 alle relevanten Informationen.

Ansprechpartnerin: Sandra Werner, 0228 2284-149 oder werner@bonn.ihk.de

Prüfungstermine & Prüfungsgebühr

Der Termin für die schriftliche Prüfung ist am 16. & 17.11. sowie am 23.11.2023. Die schriftliche Prüfung besteht aus drei Aufgabenstellungen. Jede Aufgabenstellung umfasst mehrere Aufgaben. Die Bearbeitungszeit für jede Aufgabenstellung beträgt 240 Minuten. In jeder Aufgabenstellung werden die fünf Handlungsbereiche situationsbezogen thematisiert. Innerhalb jeder Aufgabenstellung sind die Aufgaben zu einem der fünf Handlungsbereiche in englisch formuliert und müssen in englischer Sprache beantwortet werden.

Der mündliche Prüfungsteil umfasst alle fünf Handlungsbereiche, wobei der Schwerpunkt auf den Handlungsbereichen Nr. 4 und 5 liegt. Der mündliche Prüfungsteil dauert nicht länger als 45 Minuten.

Anschließend folgt der Projektbezogene Prüfungsteil.

Unterrichtszeiten

Der Unterricht ist immer Dienstags von 18:00 Uhr bis 21:15 Uhr und Samstags von 08:00 Uhr bis 15:00 Uhr. Vor der schriftlichen Prüfung findet immer eine Vollzeitwoche Unterricht zur Vorbereitung statt.

Ort

Bildungszentrum der IHK Bonn/Rhein-Sieg
Kautexstr. 53
53229 Bonn

Andere Anbieter

Hier finden Sie alle Anbieter von Vorbereitungslehrgängen auf öffentlich-rechtliche IHK-Weiterbildungsprüfungen und Sach- und Fachkundeprüfungen, die der jeweiligen IHK bekannt sind.