Neues zur Miethöhe – das Mietrechtsanpassungsgesetz 2019

Ende 2018 hat der Bundesrat dem von der Bundesregierung eingebrachten Mietrechtsanpassungsgesetz zugestimmt, so dass es zum 01.01.2019 in Kraft treten konnte. Mit Änderungen zur zulässigen Miethöhe bei Mietbeginn und bei Mieterhöhungen bei Modernisierungen hält sich der Änderungsumfang scheinbar in Grenzen, aber eben nur scheinbar. Die Tücken stecken wie so oft im Detail. Das hier angebotene Seminar behandelt ausführlich die Gesetzesänderungen die landläufig als Diskussion zur Verbesserung der „Mietpreisbremse“ bekannt wurden. Die inhaltlichen Änderungen werden systematisch dargestellt und anhand zahlreicher Beispiele erläutert. Es werden Praxistipps zum Umgang mit der neuen Rechtslage gegeben sowie eventuell bereits ergangene Rechtsprechung berücksichtigt. Für Rückfragen der Teilnehmer ist ausreichend Zeit vorgesehen.

Inhalte

  • Mietpreisbremse
  • Kappungsgrenze
  • Mieterhöhung nach Modernisierung
  • Erhöhungsschreiben
  • Ankündigung der Modernisierungsmaßnahme
  • Durchsetzung der Mieterhöhung vor Gericht

Zielgruppe

Vermieter von eigenen oder fremden Immobilien mit wenig oder gar keiner rechtlichen Ausbildung

Unterrichtszeiten

Der Termin ist am Mittwoch, 08.05.2019 in der Zeit von 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr. Das Seminar fällt unter die neue Weiterbildungspflicht gemäß § 34c Abs. 2a für Immobilienmakler und Wohnimmobilienverwalter.

Dozenten

Árpád Farkas, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Ort

Bildungszentrum der IHK Bonn/Rhein-Sieg
Kautexstr. 53
53229 Bonn