Risikosensibilisierung für Ihr Exportgeschäft: Wie sichere und finanziere ich aktuell meine Exportgeschäfte

Die Auswirkungen von Corona sind für uns alle neu bzw. ungewohnt und haben täglich neue Herausforderungen als auch Veränderungen für uns alle zur Folge.

Insofern haben wir uns entschlossen, die gerade in dieser Zeit wichtigen Fort-/Weiterbildungsveranstaltungen weiterhin in Form eines Webinars anzubieten, um den durch Sie vertretenen Unternehmen als auch Ihnen persönlich sehr aktuell Tipps zu Änderungen und Neuerungen für Ihre tägliche Arbeit zu vermitteln.

Diese wertvollen Hinweise und der Erfahrungsaustausch haben einen Mehrwert und Nutzen für jedes Unternehmen.

Im Vergleich zur Binnenwirtschaft weist das Auslandsgeschäft eine deutlich höhere Komplexität auf und stellt damit wesentlich diffizilere Anforderungen sowohl an die Wahl der geeigneten Sicherungs- und Zahlungsinstrumente als auch an die Mitarbeiter/innen im Export, zu deren Aufgabengebiete die Verhandlungen, der erfolgreiche Abschluss sowie die möglichst problemlose Gestaltung und Abwicklung der Geschäfte gehören.

Die zuverlässige Abwicklung des grenzüberschreitenden Geschäfts mit internationalen Handelspartnern hat besondere Anforderungen an Unternehmen.

Dabei treten immer wieder folgende Fragen auf: Wo liegen die aktuellen Herausforderungen, Risiken und Chancen, u.a. in sich verändernden Märkten, Ländern und deren Usancen, z.B. in Mittel- und Osteuropa, im arabischen Raum, in der Türkei, in Südamerika und Afrika? Welche Vorgaben gilt es für Sie zu beachten, damit Ihr Exportgeschäft reibungslos läuft? Nutzen Sie lukrative Finanzierungsmöglichkeiten, um Ihre Verkaufsverhandlungen im Wettbewerb zum Erfolg zu führen?

Diese und andere Fragen, auch von Ihnen, möchten wir gern im Rahmen eines neu konzipierten Workshops für Sie als Teilnehmer/in im Austausch analysieren und beantworten.

Inhalte

  • Aussagen von Exporteuren und die Statistik
  • Risiken neben den politischen und wirtschaftlichen Risiken weltweit
  • Ziele aus Sicht des Unternehmens (Exporteurs)
  • Absicherung von Exportforderungen (Blick auf die internationalen Richtlinien, u.a. auf die neuen Incoterms 2020, Bankprodukte zum sicheren, rechtzeitigen und vollen Zahlungserhalt, Vergleich einer Warenkreditversicherung mit einem Dokumenten-Akkreditiv)
  • Finanzierungsmöglichkeiten im Export zum proaktiven Einsatz in den Vertragsverhandlungen
  • Der konkrete Blick mit Fallstudien auf die praktische Umsetzung, u.a. Kalkulation und Abgabe des Angebotes
  • Erfahrungsautasuch über Anwendung der Incoterms 2020 in der Praxis
  • Fragen/Gemeinsames Fazit

Zielgruppe

Mitarbeiter/innen aus international tätigen Unternehmen, insbes. aus den Bereichen Vertrieb und deren Assistenz, Exportabwicklung, Finanz- und Risiko-/Kredit-Management

Unterrichtszeiten

Donnerstag, 09:00 - 16:30 Uhr

Ort

Die Veranstaltung findet online statt.