Systematische Problemlösung mit 8D Report (QM-Praxisworkshop)

Wo immer komplexe Projekte abgewickelt werden, treten Fehler auf (z.B. beschädigte oder zu spät gelieferte Produkte). Der 8D-Problemlösungsprozess kann aber auch bei komplexen Dienstleistungsprozessen (z.B. im Logistikbereich) angewendet werden. Entgegen ihrem zweifelhaften Ruf, aufwändig und bürokratisch zu sein, ist die 8D-Methode eine effiziente Art, Probleme von Produkten und Dienstleistungen systematisch zu dokumentieren. Wir zeigen in unserem Praxisworkshop, wie kreativ, wertschöpfend und agil der 8D-Prozess sein kann.

Inhalte

  • Vorstellung der einzelnen Schritte im 8D-Prozess
  • Teambildung: Welche Teilnehmer sind im 8D-Prozess notwendig
  • Einsatz von Qualitätstechniken: Vorstellung von ausgesuchten Qualitätstechniken zu unterschiedlichen Themenstellungen aus dem 8D-Prozess
  • Einsatz von Kreativitätstechniken: Vorstellung ausgesuchter Techniken, um spezielle Probleme im 8D-Prozess zu lösen
  • Kommunikation: Hier wird darauf eingegangen, wie wichtig Kommunikation im Alltag ist und wodurch sie beeinflusst wird
  • Dokumentation des 8D-Problemlöseprozesses: Vorstellung, Erläuterung, Anwendung und formaler Aufbau des Berichtes anhand eines Praxisbeispiels
Änderungen des Stoffplanes und der angegebenen Lehrgangs- und Unterrichtstermine bleiben vorbehalten.

Zielgruppe

Führungskräfte und Mitarbeiter aus den Bereichen Qualitäts-management, Fertigung und Vertrieb für Produkte und Dienstleistungen, die häufig mit komplexen Reklamationen zu tun haben.

Unterrichtszeiten

Montag, 18.05.2020 von 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr.

Ort

Bildungszentrum der IHK Bonn/Rhein-Sieg
Kautexstr. 53
53229 Bonn