Tipps und Tricks zum (rechtlichen) Umgang mit schwierigen Mietern

Viele Mieter nutzen für geringe Jahresbeiträge die außergerichtliche Vertretung, die ihnen der Mieterschutzbund in ganz Deutschland anbietet. Ist der Vermieter rechtlich unerfahren, befindet er sich damit oft schon nach Vertragsunterzeichnung automatisch im Nachteil. Ein Nachteil, den man durch richtige Schulung vermeiden kann. Das vorliegende Seminar dient dieser Schulung von Vermietern zur Vermeidung häufiger Fehler in typischen Konfliktfeldern im Umgang mit schwierigen Mietern. Seminarform ist das Unterrichtsgespräch anhand aktueller Fälle aus der Rechtsprechung und der Praxis der Teilnehmer. Grundkenntnisse im Mietrecht sind vorteilhaft, aber nicht Voraussetzung. Die Teilnehmer erhalten instruktive Arbeitsunterlagen. Für Fragen zur und Diskussion über die Rechtslage ist ausreichend Zeit vorgesehen. Weitere oder andere als die bisher vorgesehenen Themen werden kurzfristig in den Seminarinhalt aufgenommen, soweit das Mietrechtsänderungsgesetz sie zum Inhalt hat.

Inhalte

  • Mietverträge rechtssicher abschließen
  • Nebenkosten und Schönheitsreparaturen wirksam umlegen
  • Form und Inhalt einer Nebenkostenabrechnung
  • Mietmängel erkennen und managen
  • Mieterhöhungen durchführen
  • Abmahnungen richtig schreiben
  • Kündigungen vorbereiten und aussprechen
  • Fehler bei der Räumung vermeiden
  • Übergabeprotokolle richtig schreiben

Zielgruppe

Vermieter, Verwalter, Sachbearbeiter in Unternehmen, die eigene oder fremde Immobilien vermieten

Unterrichtszeiten

Dienstag, 26.01.2021 von 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr. Das Seminar fällt unter die Weiterbildungspflicht gemäß § 34c Abs. 2a für Immobilienmakler und Wohnimmobilienverwalter. Dieses Seminar umfasst 6,5 Zeitstunden.

Dozenten

Árpád Farkas, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Ort

Bildungszentrum der IHK Bonn/Rhein-Sieg
Kautexstr. 53
53229 Bonn