Rückruf-Service

Gerne rufen wir Sie zurück!

Rückruf

Bilanzbuchhalter/in (IHK)

Die Prüfung Bilanzbuchhalter/-in (IHK) ist eine der anspruchsvollen IHK-Fortbildungsprüfungen. Sie bietet Personen, die eine abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung besitzen und seit mehreren Jahren im betrieblichen Rechnungswesen oder im Steuerbereich tätig sind, sehr gute berufliche Aufstiegsmöglichkeiten. Gepr. Bilanzbuchhalter/-innen verfügen neben umfassenden praktischen Erfahrungen im betrieblichen Rechnungswesen über steuerliche, finanzwirtschaftliche und handelsrechtliche Kenntnisse, die für die Buchhaltungstätigkeit erforderlich sind. Damit sind Bilanzbuchhalter/-innen insbesondere befähigt, spezielle Probleme der Buchhaltungsorganisation, des Jahresabschlusses, des Steuerrechts, der Kosten- und Leistungsrechnung, der Finanzwirtschaft sowie der Auswertung und Planung zu lösen.

Inhalte

  • Geschäftsvorfälle erfassen und nach Rechnungslegung zu Abschlüssen führen
  • Jahresabschlüsse aufbereiten und auswerten
  • Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen
  • Finanzmanagement des Unternehmens wahrnehmen, gestalten und überwachen
  • Kosten- und Leistungsrechnung zielorientiert anwenden
  • Ein internes Kontrollsystem sicherstellen
  • Kommunikation, Führung und Zusammenarbeit mit internen und externen Partnern sicherstellen

Eine Intensivwoche zur Vorbereitung auf die schriftlichen Abschlussprüfungen sowie zwei Wochenenden zur Vorbereitung auf die mündliche Abschlussprüfung sind bei uns inklusive.

Tipp: Besuchen Sie zur Vorbereitung auf die schriftlichen Abschlussprüfungen auch unser "Klausuren-Training für Bilanzbuchhalter/innen".

Änderungen des Stoffplanes und der angegebenen Lehrgangs- und Unterrichtstermine bleiben vorbehalten.

Zielgruppe

Personen mit kaufmännischem Berufsabschluss und mehrjähriger Berufspraxis im betrieblichen Rechnungswesen und Steuerfachleute.

Zulassungsvoraussetzungen

Eine erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf mit einer Berufsausbildungsdauer von drei Jahren oder einen anerkannten Fortbildungsabschluss nach einer Regelung auf Grund des Berufsbildungsgesetzes als Fachwirt oder Fachwirtin oder als Fachkaufmann oder Fachkauffrau, einen Abschluss als Staatlich geprüfter Betriebswirt oder als Staatlich geprüfte Betriebswirtin, einen wirtschaftswissenschaftlichen Diplom- oder Bachelorabschluss einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule oder einer Berufsakademie oder eines akkreditierten betriebswirtschaftlichen Ausbildungsganges einer Berufsakademie und eine darauf folgende, mindestens einjährige Berufspraxis oder eine mindestens fünfjährige Berufspraxis, nachweist.

Über die Zulassung entscheidet die IHK Bonn/Rhein-Sieg. Auf der Homepage www.bonn.ihk.de finden Sie unter Webcode @3639 alle relevanten Informationen. Ansprechpartnerin: Sandra Werner, 0228 2284-149 oder werner@bonn.ihk.de.

Unterrichtszeiten

18:00 Uhr bis 21:15 Uhr

Methodik

Vortrag, Diskussion, Fallbeispiele, Übungen, Online-Akademie

Andere Anbieter

Hier finden Sie alle Anbieter von Vorbereitungslehrgängen auf öffentlich-rechtliche IHK-Weiterbildungsprüfungen und Sach- und Fachkundeprüfungen, die der jeweiligen IHK bekannt sind.