Lehrgänge mit IHK-Prüfung und Zeugnis

Rückruf-Service

Gerne rufen wir Sie zurück!

Rückruf

Wirtschaftsfachwirt*in (IHK)

Die Weiterbildung zum Geprüften Wirtschaftsfachwirt /in (IHK) berücksichtigt Besonderheiten des Handels, der Industrie und Dienstleistungsunternehmen in gleicher Weise und eignet sich besonders als Weiterbildung für den ambitionierten Kaufmann bzw. die Kauffrau. Wirtschaftsfachleute sind in der Lage, Betriebsabläufe in ihrem Gesamtzusammenhang sowie den Zusammenhang betriebswirtschaftlicher und rechtlicher Fragen zu erkennen und umzusetzen. Auf Grund der erworbenen Fachkompetenz können sie betriebliche Entscheidungen verantwortlich mit gestalten und sich dadurch für anspruchsvolle Führungsaufgaben empfehlen.

Inhalte

Wirtschaftsbezogene Qualifikation:
  • Volks- und Betriebswirtschaftslehre
  • Rechnungswesen
  • Recht und Steuern
  • Unternehmensführung
 
Handlungsspezifische Qualifikationen:
  • Betriebliches Management
  • Investition, Finanzierung, betriebliches Rechnungswesen und Controlling
  • Logistik
  • Marketing und Vertrieb
  • Führung und Zusammenarbeit
 
Eine Intensivwoche zur Vorbereitung auf die schriftlichen Abschlussprüfungen sowie separate Termine zur Vorbereitung auf die mündliche Abschlussprüfung sind bei uns inklusive. Änderungen des Stoffplanes und der angegebenen Lehrgangs- und Unterrichtstermine bleiben vorbehalten.
 
Bitte beachten Sie die Möglichkeit der Förderung durch das Aufstiegs-Bafög: www.aufstiegs-bafoeg.info

Zielgruppe

Qualifizierte Mitarbeiter/innen in kaufmännischen und verwaltenden Berufen.

Zulassungsvoraussetzungen

Zur Teilprüfung "Wirtschaftsbezogene Qualifikation" ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist:
 
1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten mindestens dreijährigen kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf oder
2. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten mindestens dreijährigen Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
3. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
4. eine mindestens dreijährige Berufspraxis.
 
Zur Teilprüfung "Handlungsbezogene Qualifikationen", ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist:
1. die abgelegte Teilprüfung "Wirtschaftsbezogene Qualifikationen", die nicht länger als fünf Jahre zurückliegt, und
2. mindestens ein Jahr Berufspraxis im Fall des Absatzes 1 Nr. 1 oder ein weiteres Jahr Berufspraxis zu den Absatz 1 Nr. 2 bis 4 genannten Zulassungsvoraussetzungen.
 
Die Berufspraxis nach den Absätzen 1 und 2 soll im kaufmännischen oder verwaltenden Bereich absolviert sein und wesentliche Bezüge zu den Aufgaben eines Wirtschaftsfachwirtes haben.
 
Die o.g. Voraussetzungen sind zum Zeitpunkt der Prüfung zu erfüllen, sollten aber vor Beginn des Lehrgangs mittels Antrags auf Überprüfung der Zulassungsvoraussetzungen bei der Prüfungsabteilung der IHK Bonn/ Rhein-Sieg zur Vorabzulassung vorgelegt werden. Über die Zulassung entscheidet die IHK Bonn/Rhein-Sieg. Auf der Homepage finden Sie unter Webcode @732 alle relevanten Informationen. Ansprechpartnerin: Sandra Werner, 0228 2284-149 oder werner@bonn.ihk.de

Unterrichtszeiten

14.08.2021 – 14.04.2023

18:00 Uhr bis 21:15 Uhr

Methodik

Vortrag, Diskussion, Gruppenarbeit, Fallbeispiele, Übungen

Andere Anbieter

Hier finden Sie alle Anbieter von Vorbereitungslehrgängen auf öffentlich-rechtliche IHK-Weiterbildungsprüfungen und Sach- und Fachkundeprüfungen, die der jeweiligen IHK bekannt sind.