RÜCKRUF
Seminarübersicht

Fachwirt*in für Vertrieb im Einzelhandel - Online mit Selbstlernmodulen

Kursnummer 6035

*Eine interaktive Live-Online-Weiterbildung mit Selbstlernmodulen

Die Weiterbildung zum Geprüften Fachwirt für Vertrieb im Einzelhandel (IHK) ersetzt die frühere Aufstiegsfortbildung zum Handelsassistenten und berücksichtigt die neuesten Entwicklungen im Einzelhandel.

Sie bereitet Sie umfassend auf die vielfältigen Aufgaben hinter den Kulissen des Einzelhandels vor. Als Fachwirt*in für Vertrieb im Einzelhandel steuern Sie das Sortiment Ihres Marktes, entwickeln und implementieren Marketingkonzepte, kümmern sich um spezielle Kundenanliegen und sind für die Mitarbeitenden und deren Einsatzplanung verantwortlich.

  • Inhalte
    • Lern- und Arbeitsmethodik

    Kundenorientierung

    • Durchführen und Auswerten von Kundengesprächen, -befragungen und -foren zur Sicherstellung und Optimierung von Qualitätsstandards
    • Entwickeln und Umsetzen von Maßnahmen der Kundenbindung und -gewinnung
    • Umsetzen serviceorientierter Konzepte
    • Umsetzen des Beschwerdemanagements und Durchführen eines effizienten Qualitätsmanagements

       

    Personalmanagement

    • Durchführen der Personalbedarfs- und Personalkostenplanung
    • Anwenden von Konzepten des Personalmarketings
    • Mitwirken bei der Auswahl und Einstellung von Mitarbeitern und Auszubildenden
    • Planen und durchführen der Berufsausbildung
    • Steuern des Personaleinsatzes
    • Bewerten und Einsetzen von Maßnahmen der Personalentwicklung und Personalbindung
    • Auswerten von Personalkennziffern

       

    Führung und Kommunikation

    • Anwenden von Methoden des Zeit- und des Selbstmanagements
    • Einsetzen von Führungsinstrumenten und -methoden
    • Fördern der beruflichen Entwicklung und Weiterbildung von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen
    • Beurteilen von Mitarbeiterentwicklungspotenzialen sowie Vereinbaren von individuellen Entwicklungszielen und -maßnahmen
    • Unterstützen und Beurteilen von Lernprozessen der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
    • Fördern der Teamentwicklung Planen und Steuern von Arbeits- und Projektgruppe
    • Optimieren der Zusammenarbeit mit internen und externen Partnern
    • Einsetzen von Instrumenten zur Konfliktlösung
    • Nutzen von Moderations- und Präsentationstechniken

       

    Marketing im Einzelhandel

    • Analysieren und Bewerten der Entwicklung von Märkten und Zielgruppen sowie des Wettbewerbs und der Nachfrage
    • Ableiten von Marktstrategien unter Berücksichtigung von Kooperationsformen und Zusammenwirken der Marketinginstrumente
    • Entwickeln und Umsetzen von Maßnahmen des Standortmarketings
    • Optimieren und Pflegen des Sortiments
    • Analysieren und Steuern von Verkaufskonzepten, Umsetzen der Preispolitik
    • Planen, Umsetzen und Kontrollieren von Werbekonzepten
    • Entwickeln und Umsetzen von Konzepten der Verkaufsförderung unter Berücksichtigung von Visual Merchandising
    • Kooperieren und Kommunizieren mit internen und externen Partnern des Marketings
    • Umsetzen von E-Commerce-Konzepten und Kundenbindungsprogrammen
    • Umsetzen standortbezogener Öffentlichkeitsarbeit

       

    Vertriebssteuerung

    • Planen von Umsatz, Erträgen und Kosten unter Berücksichtigung von Markt- und Preisentwicklungen
    • Vertriebskennziffern und Veränderungen im Kaufverhalten von Kunden sowie in der Kundenstruktur
    • Analysieren der warenwirtschaftlichen Daten und der Sortimentsentwicklung, Steuern der Bestände und Ableiten von Maßnahmen
    • Steuern und Organisieren der Warenlogistik und betrieblichen Lagerwirtschaft
    • Auswerten der Kosten- und Leistungsrechnung und Entwickeln von Verbesserungsvorschlägen
    • Einsetzen von betrieblichen Steuerungsinstrumenten zur Qualitätssicherung
  • Zielgruppe

    Diese Weiterbildung richtet sich an Fachkräfte und angehende Führungskräfte im Einzelhandel, die ihre Kompetenzen im Bereich Vertrieb erweitern und vertiefen möchten. Sie ist ideal für Einzelhandelskaufleute, die sich auf Führungsaufgaben im Vertrieb vorbereiten wollen, sowie für Vertriebsmitarbeiter*innen, die eigenständig und verantwortungsvoll Fach-, Organisations- und Führungsaufgaben übernehmen möchten. Auch Marketing-Fachleute, die im Einzelhandel effektive Marketingstrategien entwickeln und umsetzen möchten, profitieren von dieser Weiterbildung.

  • Zulassungsvoraussetzungen

    Die Zulassung zur IHK-Prüfung erfordert einschlägige Berufspraxis. Die Dauer der erforderlichen Berufspraxis ist von der Art des Ausbildungsabschlusses abhängig:

    • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten dreijährigen kaufmännischen Ausbildungsberuf im Einzelhandel und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
    • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung zum Verkäufer oder in einem anerkannten dreijährigen kaufmännisch-verwaltenden Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder

    • eine mindestens fünfjährige Berufspraxis nachweist.

    Die Berufspraxis muss in Verkaufstätigkeiten oder anderen kaufmännischen Tätigkeiten im institutionellen oder funktionellen Handel erworben sein. 

     

    ► Die Rechtsverordnung "EzHdlFachwPrV" zum Nachlesen finden Sie hier.
    ► Weitere Informationen rund um die IHK-Prüfung finden Sie hier.

     

    Zulassung & Prüfung

    ► Das IHK-Praxisstudium bereitet Sie auf einen IHK-Abschluss vor, der im Deutschen Qualifikationsrahmen (DQR) genauso wie der akademische Bachelor dem Kompetenz-Niveau 6 (Bachelor-Ebene)  zugeordnet ist.

    ► Über die Zulassung zur Prüfung entscheidet die IHK. Bitte nehmen Sie vor der Anmeldung Kontakt zur zuständigen Industrie- und Handelskammer auf, um die Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen überprüfen zu lassen.

    ► Für die IHK-Prüfung fallen zusätzliche Gebühren bei Ihrer zuständigen IHK an. Die Höhe der Prüfungsgebühren erfahren Sie bei Ihrer prüfenden IHK. Alle Prüfungsgebühren sind, genauso wie die Kurskosten, förderfähig.

     

    Bitte beachten Sie:

    Nicht jede IHK bietet alle Fortbildungsabschlüsse an. Es kann also sein, dass Ihre ortansässige IHK den Abschluss nicht prüft! In der WIS-Datenbank des DIHK können Sie bundesweit gezielt nach den prüfenden IHKs für Ihre gewählte Fortbildungsprüfung suchen. So finden Sie schnell heraus, welche IHK zuständig ist. Bei der prüfenden IHK erhalten Sie dann alle relevanten Informationen und legen dann dort auch Ihre Prüfung zu den bundeseinheitlichen Terminen ab.

  • Methodik

    INFO: Live-Online-Unterricht & Selbstlernphasen

    • Blended Learning: ca. 2/3 der Lehrgangsstunden finden als als moderierte Live-Online-Unterrichtseinheiten statt und 1/3 als von den Dozierenden durch Übungsaufgaben, Textbandarbeiten, Arbeitsaufträge etc. gesteuerte Selbstlernphasen. Für die Selbstlernphasen sollten Sie ca. 3 bis 5 Stunden pro Woche einplanen.
    • Flipped Classroom: Sie erarbeiten sich in den Selbstlernphasen zeit- und ortsungebunden Lehrgangsinhalte. Der Live-Online-Unterricht dient dann der Verständnissicherung, dem Anwendungstransfer sowie der Interaktion in der Gruppe.

    Über die Lernplattform erhalten Sie den Zugangslink zu jedem Live-Online-Termin, maßgeschneiderte  Übungsaufgaben und vertiefende Materialien zum Download, aktuelle News zum Lehrgang usw.  Die Plattform ermöglicht zudem die Bewertung Ihrer erstellten Lösungen und Gruppenarbeiten sowie Chatfunktionen u.v.m.

     

    INFO: Lern- & Kursmaterialien - Maßgeschneidert für Ihren IHK-Prüfungserfolg

    Neben den Skripten und Handouts Ihrer Dozent*innen sowie der aktuellen Formelsammlung erhalten Sie die speziell auf Ihre Prüfung abgestimmten IHK-Textbände. Die Textbände der DIHK basieren auf den IHK-Rahmenplänen und sind exklusiv nur für Kursteilnehmende der IHK-Bildungseinrichtungen.

    INFO: Technische Voraussetzungen

    • PC oder Laptop mit aktuellem Betriebssystem, jeweils mit Soundkarte/Soundausgabe und Anschluss für ein Headset
    • Kopfhörer mit Mikrofon (Headset), Webcam
    • Internetzugang mit mind. 0,6 Mbps Downstream und mind. 1 Mbps im Upstream (im Router oder unter Einstellungen/ Netzwerkgeschwindigkeit abrufbar
    •  Aktuelle Version eines HTML5-Browsers (z. B. Chrome, Firefox)
  • Gut zu wissen

    Ihr finanzieller Vorteil: Förderung durch Aufstiegs-BAföG

    Als Teilnehmerin oder Teilnehmer eines IHK-Praxisstudiums können Sie finanzielle Förderung, das sogenannte Aufstiegs-BAföG, beantragen. Bei erfolgreichem Prüfungsabschluss werden bis zu 75 % der Kurs- und Prüfungskosten staatlich gefördert. Mehr Informationen darüber erhalten Sie hier.

     

    Ausbilderschein nach AEVO: mit Ihrem IHK-Fortbildungsabschluss haben Sie bereits 50% in der Tasche!

    Wussten Sie, dass Sie mit Ihrem Fortbildungsabschluss als Fachwirt*in oder Bilanzbuchhalter*in von der schriftlichen Prüfung des Ausbilderscheins nach AEVO befreit sind? Sie können sich also voll und ganz auf die praktische Prüfung konzentrieren. Unser Ausbilderlehrgang für Fachwirt*innen bereitet Sie optimal darauf vor!

1 Termin 
Plätze frei
Wenige Plätze frei
Ausgebucht
  • 13.02.2025 — 19.05.2026
    Online
    Live-Online
    dienstags 17:30 Uhr – 20:00 Uhr donnerstags 17:30 Uhr – 20:00 Uhr samstags 09:00 Uhr – 14:00 Uhr (1x monatlich) + ca. 3 bis 5 Std. pro Woche Selbstlernaufwand
    4200.00€

    Ratenzahlung:
    4368,00 (15 Raten)

    450 Unterrichtseinheiten
    Buchen

Persönlich beraten lassen?

Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch:
Heike Weichelt

Fördermöglichkeiten

Fördermöglichkeiten zu diesem Kurs finden Sie hier!
Weitere Infos

DIHK-WIS-Datenbank

Andere Anbieter finden Sie hier!

WIS-Datenbank

Seminaranfrage Überschrift

Seminaranfrage Text
Ich akzeptiere die AGB/Teilnahmebedingungen und habe das Widerrufsrecht für Verbraucher zur Kenntnis genommen. Ich willige in die Verarbeitung und Nutzung meiner personenbezogenen Daten gemäß der Datenschutzerklärung ein.